ERFOLGE
MADE IN
STYRIA

Die steirische Wirtschaftsgeschichte begann bereits vor tausenden von Jahren mit der Salzgewinnung. Über 500 Jahre liegt der Startpunkt der steirischen Eisenindustrie zurück. Vor 430 Jahren wurde die Karl-Franzens-Universität, vor über 200 Jahren die Technische Universität und vor 175 Jahren die Montanuniversität gegründet.

Eine Wirtschaftsgeschichte, die so eng mit Wissenschaft und Forschung verwoben ist, könnte man schnell mit dem Begriff Tradition in Verbindung bringen. Doch was in der Steiermark tatsächlich die größte Tradition hat ist der Mut zur Veränderung und der Drang zur Innovation. Als sich in den 70er Jahren der Niedergang der traditionellen Industrien abzuzeichnen begann, sorgten Wirtschaft und Politik für einen zukunftsweisenden Wandel der steirischen Industrielandschaft: Heute stehen längst Stärkefelder im Mittelpunkt, mit denen das Land weltweit erfolgreich ist.

STEIERMARK

Die Steiermark ist für ihre hochmotivierten und technologieorientierten Unternehmer bekannt. Die Erfolgsgeschichte der steirischen Wirtschaft ist von lebendiger Kreativkultur und Innovationskraft, hochgebildeten Menschen, ausgezeichneten unternehmerischen Führungskräften und vor allem durch ihre neuartigen und originellen technologischen Entwicklungen getragen. Immer mehr Unternehmer nutzen die Steiermark als perfekten Standort für Start-ups. Das schafft Wohlstand, Sicherheit und natürlich Arbeitsplätze für die Einheimischen.

Ausseer Pferdekutsche bei Bad Mitterndorf, Ausseerland – Salzkammergut
Zwei Wanderer am Obertalbach
ES_Styria_004_RGB_KORR